Was ist der Green Marketing Award?

Unser Planet steht vor grossen Herausforderungen: Klimawandel, Umweltverschmutzung, Armut.

Marketing kann dazu Lösungen liefern. Wenn wir Marketing neu denken.

Wir müssen Marketing grün denken.

Green Marketing ist ein ganzheitliches Konzept, das den wirtschaftlichen Erfolg mit dem ökologischen und sozialen Mehrwert für Kund:innen, Mitarbeiter:innen und die ganze Gesellschaft verbindet. Und die Menschen dabei aktiv unterstützt, ihren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten.

Mit grünen Produkten und Services. Mit ehrlichen Angeboten, mit denen sich Konsumenten:innen bewusst für Klimaschutz, faire Sozialstandards, Artenschutz und Tierwohl entscheiden können.

das war die Green Marketing Gala ´22

 
 
 
 
 
 
 
 
Am 9. Juni 2022 feierten über 300 Menschen in den Werkstätten der ÖBB Train Tech die erste Green Marketing Award Gala gemeinsam mit Bundesministerin Leonore Gewessler und vielen Branchenexpert:innen aus Unternehmen, NGO´s und Medien.

 

Aus den insgesamt 83 Einreichungen wurden von der Jury pro Kategorie 5 Fallstudien nominiert.

Die Nominees

 

Kategorie think different
präsentiert von ORF Enterprise

 

•             Adamah Biohof – Erhöhung Mehrweganteil

•             Interspar – unverpackte Bio-Lebensmittel

•             Ja natürlich! – Freilandschwein

•             RWA – Nützlingsausbringung via Drohne

•             Umdasch – Nachfüllstation Liquid Dispenser

 

Kategorie be aware
präsentiert von Volksbank Wien

 

•             Acker Österreich – GemüseAckerdemie

•             RWA Solar Solutions  – Ökosolar Biotop

•             Soroptimist AustrIA – Road2Equality

•             Too Good To Go – Oft länger gut

•             Gebrüder Woerle – Woerle wirkt weiter

 

Kategorie innovate
präsentiert von Wiener Städtische Versicherung

 

•             Damn Plastic – Shop/Gastro/Konzept

•             Post AG – Green Pack Mehrwegpaket

•             Too Good To Go | SPAR – Kooperation APP Überraschungssackerl

•             Vollpension – Generationencafe

•             Westfield Donauzentrum – SOMA Koop Shops & Samariterbund

Aus allen Nominierungen wurden über ein Österreichweites, repräsentatives Online-Panel (N = 1.500) durch unseren Research Partner TQS die Sieger:innen ermittelt. Die Konsument:innen haben sich für folgende Marketing Cases entschieden:

Die sieger:innen

 

Kategorie think different

1. Platz Interspar – unverpackte Bio-Lebensmittel

2. Platz Adamah Biohof – Erhöhung Mehrweganteil

3. Platz Ja natürlich! – Freilandschwein

 

Kategorie be aware

1. Platz Too Good To Go – Oft länger gut

2. Platz Acker Österreich – GemüseAckerdemie

3. Platz RWA Solar Solutions  – Ökosolar Biotop

Kategorie innovate

 

1. Platz Too Good To Go – Kooperation Spar

2. Platz Vollpension – Generationencafe

3. Platz Post AG – Green Pack Mehrwegpaket

 

Eser Akbaba und Stefan Lenglinger führten auf charmante Weise durch einen spannenden Abend. Bundesministerin Leonore Gewessler begeisterte das Publikum mit ihrer authentischen und inspirierenden Key Note. Eva Marold war kurzfristig für die leider erkrankte Nadja Maleh eingesprungen und hatte mit ihrem tiefsinnigen Humor die Lacher auch ihrer Seite.

Im Anschluss an die Preisverleihungen genossen die Gäste das vegane und vegetarische Buffet von Haubenkoch Siegfried Kröpfl powered by impacts catering. In einem waren sich Gäste, Initiatoren:innen und Sponsorenvertreter:innen einig: Den Green Marketing Award muss es 2023 wieder geben.

Zum Nachlesen finden Sie alle Nominees und Preisträger:innen inkl. der Vorstellungsvideos auf horizont.at. Die besten Fotos der Gala finden Sie bei unserem Mediapartner Leadersnet.

Die Veranstaltung wurde nach den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings und Green Events durchgeführt. Ansprechpartnerin von Seiten unserer Eventagentur ist Silke Neureiter (silke.neureiter@oebb.at, Mobil 0664 61 76 284)

gma2.jpeg
 

Die Ziele

1. bekommt nachhaltiges Marketing mit dem Green Marketing Award jenen Stellenwert, den es braucht, um relevante Ergebnisse zu erzielen.

2. stärkt der Award die Green Marketing Pionier:innen in den Unternehmen, Verbänden und Organisationen

 

3. hilft der  Award mit, die österreichische Marketingbranche klimafit und zukunftssicher zu machen.

die kategorien

Eingereicht werden können Marketingaktivitäten, Case Studies und Kampagnen aus allen Branchen in drei Kategorien, Sie müssen sich bei der Einreichung aber für 1 Kategorie entscheiden. Dasselbe Produkt/dieselbe Leistung kann nicht mehrfach nominiert werden. Insgesamt stehen 3 Kategorien zur Auswahl

​Think different (Kat1)

stellt nachhaltige Alternativen für Unternehmensangebote vor - Produkte, Dienstleistungen, Services -, die mit dem Anspruch des Green Marketing am Markt platziert werden sollen. Beispiele reichen von der Pfandflasche, über Angebote die soziale Herstellungsbedingungen in den Mittelpunkt stellen bis zu artgerechter Tierhaltung. Besonderes Interesse gilt Lösungen, wo die nachhaltige Alternative das ursprüngliche Angebot ersetzen kann oder grüne Ideen für Teile der Wertschöpfungskette erfolgreich umgesetzt werden.

 

Be aware (Kat2)

zeichnet Aktivitäten aus, die Bewusstsein für die Lösung relevanter Probleme wie Bodenversiegelung, Artenvielfalt, Tierwohl oder Menschenrechte schaffen.

 

​Innovate (Kat3)

setzt auf neue Geschäftsmodelle und grüne Innovationen. Also neue Produkte und Dienstleistungen die auf dem Markt positioniert werden und die im Vergleich zu traditionellen Angeboten und Vertriebswegen z.B. einen niedrigeren CO2-Footprint aufweisen, den Herstellern einen höheren Anteil an der Wertschöpfung garantieren (z.B. Crowd Farming, Direktvermarktungsplattformen & Co) oder auf neue Nutzungsmodelle setzen (z.B. Sharing Economy)

In einem ersten Schritt nominieren hochkarätige Expert:innen aus NGO´s, Wissenschaft und Marketingpraxis aus allen Einreichungen jeweils 5 Case Studies pro Kategorie. Klare Ausschlusskriterien sorgen dafür, dass Green Washing keine Chance hat.

Aber, gut gemeint ist zu wenig: Green Marketing Konzepte müssen auch bei den Konsument:innen ankommen und helfen, Einstellungen und das Kauf- und Verwendungsverhalten zu ändern. Daher kommen in einem zweiten Schritt die Verbraucher:innen zum Zug. Aus allen nominierten Einreichungen wird über ein repräsentatives Online-Panel in jeder Kategorie jene Kampagne für einen Green Marketing Award ausgewählt, die die größte Wirkung für einen nachhaltigen Lebensstil entfaltet.

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler

Alles, womit Konsument:innen dabei unterstützt werden, sich bewusst für Produkte und Services unter dem Gesichtspunkt von fairen Sozialstandards, Klimaschutz und Tierwohl entscheiden zu können, hat meine Unterstützung. Ich freue mich über die Initiative Green Marketing Award, weil damit Marketing für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen vor den Vorhang geholt wird. Auch im Marketing braucht es Vorbilder, die mutig vorangehen. Die Auszeichnung kann ein Anstoß für den Wandel einer ganzen Branche sein.

Klimaschutzministerin
Leonore Gewessler, BA

Green Marketing

verbindet den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens mit dem ökologischen und sozialen Mehrwert für Mitarbeiter:innen, Kunden:innen und  Gesellschaft.

Initiiert von

Logo ÖBB Werbung

Mit Unterstützung von

Logo ORF Enterprise
Logo Volksbank
Logo Wiener Städtische

MEDIAPARTNER

Logo Opinion Leaders Network

Partner der Gala

Logo dm drogeriemarkt

Research Partner

Logo TQS Researchpartner